Gemeinde St.Anton am Arlberg
News Details /

Weg wird nach Aspen-Gründer benannt

Weg wird nach Aspen-Gründer benannt

Friedl Pfeifer-Weg in St. Anton

Der ehemalige Skirennläufer Friedl Pfeifer ist 1911 in St. Anton geboren und 1995 in seiner Wahlheimat, den USA, verstorben - er gilt als Gründer des US-Skiortes „Aspen“, in seiner Heimatgemeinde wurde nun nach einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss ein Weg nach ihm benannt.

 

Die Liste an Skipionieren vom Arlberg, die in der weiten Welt gefragte Ski-Experten waren, ist eine Lange. Einer davon ist Friedl Pfeifer, der 1911 in der Arlberggemeinde St. Anton geboren wurde. Der Skirennläufer kam bereits im Alter von 14 Jahren in die Skischule von Hannes Schneider, in weiterer Folge wurde er Mitglied der österreichischen Skinationalmannschaft. Zwischen 1933 und 1937 nahm Friedl Pfeifer vier Mal auch an Alpinen Skiweltmeisterschaften teil, 1935 gewann er sogar zeitgleich mit einem Franzosen die Bronzemedaille im Slalom. Die Liste an Erfolgen ist noch fortzusetzen: 1936  entschied er in seinem Heimatort St. Anton die Kombinationswertung des Arlberg-Kandahar-Rennens für sich und siegte im gleichen Jahr auch in der Abfahrt beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel. 1938 übersiedelte der gebürtige St. Antoner in die USA, wo er in weiterer Folge auch die Staatsbürgerschaft erhielt. Auch dort feierte Pfeifer Erfolge im Alpinen Skilauf, später wurde er Leiter einer Skischule in Sun Valley. Womit er aber nach wie vor besonders in Verbindung gebracht wird, ist die Tatsache, dass mit seiner Hilfe die Skigebiete am Aspen Mountain und am Buttermilk Mountain erschlossen werden konnten. Der „Aspen-Gründer“ wird nun mit einem Wegnamen in seiner Heimatgemeinde gewürdigt. Bei der St. Antoner Gemeinderatsitzung am 11. Mai diesen Jahres wurde dies unter Punkt sechs einstimmig beschlossen. Fortan erhält die neue Erschließungsstraße im Ortsteil „Stadle“ den Namen „Friedl Pfeifer-Weg“.

 

 

Text und Foto: © Oberländer Rundschau, Elisabeth Zangerl

Der neue Friedl-Pfeifer-Weg