Gemeinde St.Anton am Arlberg
News Details /

Buch zum 20-Jahr-Jubiläum der Eisenbahnverlegung erschienen

Buch zum 20-Jahr-Jubiläum der Eisenbahnverlegung erschienen

Ein Jahrhundertprojekt im Jahr 2000

Die Alpinen Skiweltmeisterschaften und die damit verbundene Bahnverlegung haben für die Region St. Anton am Arlberg ein enormes Entwicklungspotenzial gebracht. Das neue Buch von Elisabeth Zangerl beleuchtet die Hintergründe dieses historischen Meilensteins.


Im Winter vor 20 Jahren wurden die Alpinen Skiweltmeisterschaften in St. Anton am Arlberg ausgetragen. Nicht erst seit diesem Großereignis genießt der Tiroler Wintersportort Weltruf. Doch die Infrastrukturbauten, im Besonderen die Eisenbahnverlegung, ebneten den Weg für den weiteren touristischen Aufstieg der Region.
Diese historischen Meilensteine rückt das Werk "Eisenbahnverlegung St. Anton am Arlberg - Ein Jahrhundertprojekt im Jahr 2000" von Elisabeth Zangerl in den Vordergrund. „Das Buch schildert in objektiver Weise die Realisierung der Bahnverlegung - samt Vorlaufzeit, Diskussionen, Streitereien, Einigungen und allem, was dazu gehört hat“, erklärt die Autorin.


Schon Anfang der 1990er Jahre, als sich St. Anton am Arlberg in einer Phase der Stagnation befand, stand eine Bahnverlegung zur Diskussion. Damit sollten neue Impulse für die Region gesetzt werden, allerdings fehlte es an einer Finanzierungsmöglichkeit. Erst durch den Zuschlag für die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1996 rückte das Projekt in greifbare Nähe. Doch trotz der Bedeutung der Bahnverlegung verlief die Umsetzung nicht reibungslos. Das neue Buch zeigt im Wesentlichen die Entwicklungen zwischen den Jahren 1985 und 2002 auf.

 

Erhältlich ist das Buch beim Tourismusverband St. Anton am Arlberg, bei der Gemeinde St. Anton am Arlberg und bei der Trafik Eiter. Der Preis beträgt € 27,-