Gemeinde St.Anton am Arlberg
News Details /

Neue Ärzte-Ordination am Bahnhof

Neue Ärzte-Ordination am Bahnhof

Asylantenheim wird als Ordination adaptiert

Wie im Gemeindeblatt bereits berichtet, wird die Kassenarztstelle von Dr. Josef Knierzinger altersbedingt ab 1. Jänner 2021 neu besetzt. Die Stelle wurde an Dr. Helene Mall vergeben. Die Gemeinde St. Anton am Arlberg ist Eigentümerin zweier Ordinationen, die derzeit von Dr. Markus Sprenger und Dr. Josef Knierzinger genutzt werden.
Gespräche mit Dr. Knierzinger hinsichtlich der Übernahme der Ordination haben stattgefunden. Er möchte jedoch weiterin als Wahlarzt tätig sein und die Räumlichkeiten sind daher nicht verfügbar. Daher hat die Gemeinde in diversen Beratungen und Gesprächen (Bauauschuss, GR, GV) nach einer Übergangslösung gesucht, die im Bereich des Bahnhofes nun gefunden wurde: Die letzten Asylanten sind am 30. September 2020 planmäßig und im besten Einvernehmen mit dem Betreiber "Tiroler Soziale Dienste" (TSD) aus dem Heim am Bahnhof ausgezogen. Diese in Besitz des Landes Tirol stehende Räumlichkeit wird derzeit als Arztordination für Dr. Helene Mall adaptiert, die Kosten trägt der gemeinnützige Wohnbauträger NHT als Vorausleistung im Falle einer Realisierung des geplanten Ärztehaus mit Nebenanlagen (Tiefgarage, Wohnungen, Vereinsräumlichkeiten, Rotes Kreuz….). Die Kosten für die Ausstattung der Ordination und die Miete für das Objekt werden selbstverständlich von Dr. Mall getragen.
Die Gemeinde beschäftigt sich schon seit längerer Zeit, bereits vor der neuen Stellenvergabe, mit dem Gedanken der Errichtung eines Ärztehauses im Bereich des Bahnhofs. Dies auch deshalb, weil die ärztliche Grundversorgung auch eine öffentliche Aufgabe ist.
Es können aber u.a. weiters auch vorausschauend die Eigentumsverhältnisse optimiert, eine Verkehrsentzerrung und die Parkplatzproblematik gelöst, eine raumplanerische neue Struktur mit bleibendem Mehrwert für das Ortsbild geschaffen werden. Mit der weiteren Vorgangsweise in Abstimmung mit der NHT hat der Gemeinderat von St. Anton in seiner Sitzung vom 10.9.2020 einen Grundsatzbeschluß für eine Projektentwicklung gefasst. Mit der weiteren Vorgangsweise wird eine Projektgruppe, z.B. der Bauausschuss, befasst werden.

 

Bericht und Foto: © Gemeindeblatt, Paul Schranz

 

Bericht: 

 

das Asylantenheim wird als Ordination adaptiert