Gemeinde St.Anton am Arlberg
News Details /

Aufruf-Covid-Impfung

Aufruf-Covid-Impfung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Corona-Infektionszahlen stiegen zuletzt so rasant wie nie zuvor. Nur gemeinsam kann es uns jetzt gelingen, die vierte Welle der COVID-19-Pandemie zu brechen. Eine wichtige Rolle spielen dabei die dritten Impfungen, da der Impfschutz nach einer gewissen Zeit nachlässt und wir mit Einer ansteckenderen Virus-Mutation (Delta-Variante) konfrontiert sind. Auch jede einzelne Erst- oder Zweitimpfung hilft, das Virus daran zu hindern, sich weiter zu verbreiten. 

Jede Impfung zählt.

Wichtig ist: Die Covid-Impfung wirkt und ist sicher. Mit ihr kann uns nachgewiesenermaßen vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen – und genau darum geht es. Eine möglichst hohe Durchimpfungsrate innerhalb der Bevölkerung ist unsere Chance, um eine Überlastung unseres Gesundheitssystems zu verhindern. Wer sich impfen lässt, schützt nicht nur sich selbst, sondern auch seine Liebsten und leistet einen solidarischen Beitrag für die ganze Gesellschaft.

Warum braucht es eine dritte Impfung?

„Der Impfschutz währt leider nicht ewig, außerdem sind Virus-Mutationen wie die Delta-Variante aufgetaucht, welche die Effektivität und Dauer des Infektionsschutzes vermindern. Wir lernen hier ständig dazu. Es hat sich gezeigt, dass es eine Auffrischung in Form der dritten Impfung braucht, um die Schutzwirkung vor Infektionen, aber auch vor schweren Verläufen, wieder zu verbessern. Das ist nichts Ungewöhnliches und wir kennen dies auch von anderen Impfungen gegen Virusinfektionen, wie zum Beispiel bei Hepatitis B, wo eine Grundimmunisierung ebenfalls aus drei Impfungen besteht“ – Univ.-Prof. Dr. Günter Weiss, Direktor Innere Medizin, Universitätsklinik Innsbruck.

Warum sollten auch Kinder geimpft werden?

„Im vergangenen Jahr waren in Österreich mehr als 800 Kinder und Jugendliche wegen Corona im Krankenhaus. Außerdem kann sich auch bei Kindern und Jugendlichen ein Long-Covid-Syndrom entwickeln. Die Impfung schützt.“ – Ao. Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall, Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde, Universitätsklinik Innsbruck

Die Ärzte unserer Region sind jeweils von Montag bis Freitag zu den jeweiligen Öffnungszeiten telefonisch zur Verfügung, um über die Impfung aufzuklären und Impftermine ohne längere Fristen zu vereinbaren. Egal welche Stufe der Impfungen es betrifft, es ist unkompliziert und einfach sich gegen die Pandemie und deren Folgen zu schützen.

Die Covid19-Pandemie stellt uns leider immer noch, sowohl im privaten als auch im betrieblichen Bereich, vor große Herausforderungen und Unsicherheiten.

Die Belastungen stellen vieles auf die Probe, Werte- und Grundsatzdiskussionen gehören leider mittlerweile zum Alltag und beeinflussen somit das Zusammenleben in den verschiedenen Gemeinschaften.

Es liegt an uns allen, gemeinsam die notwendigen Schritte zu setzen um die Auswirkungen des Covid 19 -Virus so gut wie möglich einzudämmen.

Wir bitten darum, dieses Angebot unserer Mediziner anzunehmen und so schnell wie möglich einen Termin zu vereinbaren.

Um den Ablauf der Impfungen so schnell wie möglich zu erledigen, sind telefonische Terminvereinbarung unbedingt erforderlich bzw. nächste anstehende Impftermine abzufragen - auch über die jeweilige Homepage der Ärzte.

 

Dr. Markus Sprenger 05446 3200 | Website: http://www.dr-sprenger.com/

Dr. Helene Mall 05446 30414 | Website: https://www.doktor-mall.at/

Dr. Josef Knierzinger 054462828  | Website: https://www.tagesklinik-arlber...

Dr. Christian Klimmer 0544822286 | Website: https://www.doktor-klimmer.at/

 

Liebe Stanzertalerinnen und Stanzertaler!

Stellen wir uns gemeinsam der großen Herausforderung 

Bekämpfung der Corona-Pandemie!

 

Mit freundlichen Grüßen,
Die Bürgermeister des Stanzertales